Home > Computerkram > AdBlockPlusAlternative

AdBlockPlusAlternative

AdBlock Plus” war hier in den letzten fuenf Jahren ein stressraubendes Firefox-Plugin, denn es blockierte zurecht aufdringliche Werbung auf vielen Webseiten. Die Grundsatzdiskussion, ob Werbeblocker gut oder schlecht sind, soll an dieser Stelle nicht wieder angefacht werden, aber eines kann festgehalten werden: Alles, was ungefragt Toene von sich gibt, ganz extrem blinkt und/oder sich kaum wegklickbar ueber die eigentlichen Inhalte einer Webseite legt, ist unerwuenschte Werbung, vor der sich schuetzen zu wollen ein voellig legitimer Wunsch ist. Schlimmer wird’s noch, wenn ueber Werbebanner Schadcode importiert wird oder Videos automatisch starten. Also: Ein AdBlocker hat eine Berechtigung, solange die Werbetreibenden es derart auf die Sptze treiben, wie das vielerorts derzeit der Fall ist. Fuer die “guten Seiten” erlauben sie ja immerhin das einfache Definieren von Ausnahmen.

Natuerlich lassen die Werbebannerprogrammierer das nicht auf sich setzen und somit beginnt auch auf diesem Sektor das Katz-und-Maus-Spiel regelmaessig aufs Neue. Leider wurde “AdBlockPlus” mittlerweile abgehaengt, denn dieses Plugin hat massiv an Effizienz eingebuesst und wird zunehmends ausgehebelt. Eine Suche nach einer Alternative ergab einen vielversprechenden Hinweis auf uBlock Origin, einem ebenfalls einfach zu installierenden Programm, welches aktuell auch werbekritische Seiten (noch) einwandfrei (weil werbefrei) anzeigt.

Das Plugin ist sofort einsatzbereit und bedarf keiner weiteren Konfiguration. Es zeigt in der Browserleiste die Anzahl der blockierten Anfragen in Bezug auf die dargestellte Webseite an und kann mit einem Klick auf das grosse Start/Stop-Symbol bequem aktiviert oder deaktiviert werden. Die Einstellung merkt es sich fuer den naechsten Besuch. Aber, nicht vergessen: Ausnahmen definieren! Viele Seiten, deren Inhalte man gerne liest, finanzieren sich aus Werbung. Serioese Seiten schalten keine unserioese Werbung!

Das Bild ist eine Collage. Das uBlockOrigin-Fenster erscheint nur auf Mausklick…

KategorienComputerkram
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks