Home > Computerkram > USBstick klonen

USBstick klonen

Einen bootfaehigen USB-Stick, mit dem ein PC-System und/oder eine Installation gestartet werden kann, haben in Anbetracht der immer weniger werdenden CD/DVD-Laufwerke viele Anwender in der Schublade liegen. Doch auch „normale“ Daten werden leichtsinnigerweise oftmals dauerhaft auf den kleinen Flashspeichern abgelegt. Leichtsinnig ist das deshalb, da diese Kleinteile schnell verloren gehen koennen und sie an sich auch nicht sonderlich sicher sind…

Daher empfieht es sich zumindest nach einigen Jahren, ihre Inhalte zu sichern oder zu spiegeln. Bootfaehige USB-Sticks sind meistens speziell partitioniert, so dass ein blosses Kopieren der Daten von einem zum anderen Stick z.B. mit dem Windows-Explorer nicht ausreicht.

Hier kommt das kleine, freie Software-Tool ImageUSB ins Spiel. Hiermit ist es moeglich, einen USBstick beispielsweise als Image-Datei (wie bei einer CD) auf der internen Festplatte abzubilden und so auch zu archivieren. Man kann aber auch einen identischen Klon des Sticks erstellen.

Das kleine Programm benoetigt kein .Net-Framework, was es unnoetig aufblaehen wuerde. Es laeuft unter Windows so, wie es ist…

KategorienComputerkram
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks