Home > Musik > Flohmarktvinyl: Rick Astley – Free

Flohmarktvinyl: Rick Astley – Free

„You have been rickrolled“ – „…ist ein Scherz im Internet, bei dem ein ahnungsloser Internetnutzer auf ein Videoportal geleitet wird, auf dem ihm das Musikvideo des Liedes „Never Gonna Give You Up“ von Rick Astley präsentiert wird.“ Schreibt die Wikipedia.

Auch ich bin irgendwann mal darauf hereingefallen und war in dem Moment gar nicht so erzürnt, denn Rick Astley’s Megahit klingt auch heutzutage noch einigermaßen nett. Doch sollten ihm weitere Singles folgen, die viel zu sehr nach ihm klangen und die eindeutig die Handschrift seines damaligen Produzententeams „Stock-Aitken-Waterman“ trugen. Dieses nahm auch Kylie Minogue, Jason Donovan und weitere unter seine Fittiche und alles klang irgendwie ähnlich.

Umso besser war es für Rick Astley, dass er sich Anfang der Neunziger Jahre davon löste und versuchte, einen eigeneren Sound und eigene Lieder seinem Publikum näher zu bringen. Das 1991er Album „Free“ ist ein gutes und auch heute noch sehr gut durchhörbares Beispiel hierfür. 10 überraschend vielschichtige Songs, grösstenteils von Rick Astley selbst geschrieben und teilweise unter Mitwirkung von weiteren, bekannten Leuten (z.B. Mark King und Elton John) entstanden.

Ein entspannter Klangteppich trifft auf eigentlich unspektakuläre, aber vielleicht gerade deswegen angenehme Dramaturgien. Die Platte tut nicht weh, regt nicht auf, klingt nett und hatte mit dem leicht vergospelten „Cry For Help“ auch einen akzeptablen Hit zu bieten. Gleichzeitig markierte das Album aber auch einen zumindest vorläufigen Schlusspunkt unter Astley’s Karriere.

Wer diese LP auf dem Flohmarkt in gutem Zustand in der 2-Euro-Kiste sieht, sollte zugreifen, denn eine gute Nebenbei-Unterhaltung bietet sie allemal. Teurer darf sie aber auch nicht sein.

LP, RCA/BMG PL 74896


KategorienMusik
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks