Home > Lokales, Musik > The Kissaway Trail

The Kissaway Trail

10. September 2010

Auch in diesem Jahr gab es wieder die "Woche der kleinen Kuenste" auf dem Dreiecksplatz in Guetersloh. An fuenf Abenden moderierte traditionsgemaess Volker Wilmking durch das vielschichtige Programm. The Busters spielten lupenreinen Ska (sehr schoen: die Ska-Version des "Raumpatrouille Orion"-Themas von Peter Thomas), "Supercharge" brachten Blues mit Spassfaktor. Als Highlight war Jango Edwards angekuendigt, der am Donnerstag auftrat.

Der Mittwochabend stand im Zeichen des Indierock und Britpop. "The Tunics" aus England ernteten zuvor reichlich Vorschusslorbeeren, denen sie aber leider nicht gerecht wurden. Die Stimme des Saengers funktionierte erst gegen Ende des relativ kurzen Gigs einigermassen und irgendwie wirkte alles wie gewollt und nicht unbedingt gekonnt. Naja, vielleicht hatten sie auch nur einen schlechten Tag erwischt…

Eine positive Ueberraschung waren wiederum "The Kissaway Trail", eine fuenfkoepfige Truppe aus Daenemark, deren zunaechst getragene, synthielastig-sphaerische Sounds zwar nicht sofort beim ueberwiegend aelteren Publikum zuendeten, die aber zu einer angenehmen Gesamtatmosphaere beitrugen. Nach einer gewissen "Warmlaufphase" zogen die Daenen die Leute aber dann doch in ihren Bann.

GueterslohTV hat mittlerweile ein Video veroeffentlicht, in dem der Song "SDP" (Download-Link) von "The Kissaway Trail" fast in voller Laenge zu hoeren und zu sehen ist. Dieses Video beweist, dass man diese Musik ein zweites Mal hoeren kann oder muss, um nachhaltigen Zugang zu ihr zu bekommen. Als Vorband der "Editors" haben "The Kissaway Trail" uebrigens auch schon fuer Aufmerksamkeit gesorgt. Hier haben die Planer der "WdkK" ein wirklich gutes Haendchen bewiesen!

KategorienLokales, Musik