Home > Medien, Musik, Videos > Bluemchen vs. Bohlen

Bluemchen vs. Bohlen

21. April 2010

Im vergangenen Winter schafften es die Gegner einer englischen TV-Casting-Show tatsaechlich, den daraus resultierenden, normalerweise obligatorischen Nr.1-Hit zu vermeiden, indem sie mit Erfolg das damals schon ziemlich alte Lied "Killing In The Name Of" von "Rage Against The Machine" via Facebook, Myspace, Twitter und Co. ganz nach vorne bugsierten.

Zugegeben, die Idee ist nicht neu, doch aufgrund der gerade abgelaufenen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" formieren sich die deutschen "DSDS"-Gegner und versuchen nach englischem Vorbild, einen anderen Song und eben nicht die neue Komposition von Dieter Bohlen an der Spitze der Hitparaden zu platzieren.
Zumindest in punkto iTunes ist das aber schon zu spaet…
Ausgerechnet "Blümchen" soll’s richten :-) Das klingt so absurd, dass es schon wieder interessant ist. Bei Twitter wurden schon alternative Vorschlaege gemacht, die von "Die Wanne ist voll" bis zum "Ententanz" reichten. "Boomerang", ein aus heutiger Sicht trashiger 90er-Jahre-Kindertechnosong, soll anstelle von DSDS-Gewinner Mehrzad Marashi demnach baldigst die Charts dominieren. Derzeit ist "Boomerang" immerhin schon auf Platz 3 der iTunes-Charts zu finden. "Um so erstaunlicher, dass offenbar tatsächlich Zehntausende Menschen bereit sind,für 90er-Happy-Hardcore-Trash wie "Boomerang" Geld auszugeben" (Quelle: Laut.de).


Zum Video (neues Fenster)

Einer der Urvaeter dieses Gedankens duerfte die Aktion "Bum Rush The Charts" gewesen sein, die vor einigen Jahren versuchte, mit Black Lab’s "Mine Again" einen freien (Podsafe-) Song vor die kommerzielle Konkurrenz zu hieven…

Update:
"Rockmusik kaempft gegen den Casting-Rotz" nennt sich eine aehnlich angelegte Aktion, die bewirken soll, dass der Rock-Klassiker "Stairway To Heaven" von "Led Zeppelin" ganz nach oben in die Charts kommt. Mehr bei Prinz, Welt-Online, Facebook.

Update 2:
So sah’s gerade bei Amazon.de aus (Stand: 22.4.10 / 15:45 Uhr):

Update 3:
Aus dem Hause "Sevenload" erreichte mich der Hinweis, dass sie diese Aktion offiziell unterstuetzen und ebenso offiziell das Bluemchen-Video auf ihrem Videoportal eingestellt haben. Daher wurde das obige Video nachtraeglich in diesen Text eingebaut. Immerhin mit "HD-Option" :-)

Update 4:
Sie hat’s tatsaechlich getan: "Bluemchen", gerade 30 geworden, hat ihren alten Techno-Oldie bei Oliver Pocher wiederbelebt. Zu sehen hier: YouTube-Video (derzeit noch in deinem Land verfuegbar :))

KategorienMedien, Musik, Videos