Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Medien’

Vinyl & Tape Digitalisierer

26. Januar 2017 Keine Kommentare

Heute wurde ich gefragt, ob der aktuell im Aldi angebotene Schallplatten- und Cassettendigitalisierer für € 49,99 was taugt. Meine Einstellung zu derartigen Geräten habe ich unter anderem letztes Jahr in einem Blogbeitrag verewigt:
http://www.normcast.de/musik/plastikbomberplattenspieler/

Ergänzend dazu: Ein ordentlicher Plattenspieler, der über einen ordentlichen Entzerr-Vorverstärker (entweder separat oder über eine Stereoanlage) an einen normalen PC/Laptop angeschlossen wird und dessen Signale mit leicht zu bedienenden Programmen (wie z.B. die plattformübergreifende Freeware “Audacity”) verarbeitet werden, schlägt dieses Kombigerät um Längen.

Auch bei Cassetten ist ein gutes, altes Tapedeck vorzuziehen. Dieses kann direkt an den Soundkarteneingang angeschlossen werden und in den allermeisten Fällen lassen sich die Tonköpfe (zur Not rein nach Gehör) mit einem kleinen Schraubenzieherchen im laufenden Betrieb durch kleine Löcher unter der Cassetttenklappe einstellen. Das dürfte bei diesem Aldigerät nicht möglich sein, da es nur einen Autoradio-ähnlichen, seitlichen Einschub für das Band hat.

Einen lesenswerten Beitrag zum Thema hat Andreas Knedlik auf seiner Webseite “Digiandi.de” veröffentlicht: http://www.digiandi.de/digitalisieren/

KategorienMedien

Norwegen schaltet UKW ab

13. Januar 2017 Keine Kommentare

In Norwegen wurde am 11.01.17 um 11:11 Uhr der UKW-Rundfunk abgeschaltet. Von nun an müßen dort digitale DAB+-Empfänger vorhanden sein, um “normales” Radio hören zu können. Die Topographie Norwegens ist allerdings schwierig, so dass eine gänzliche Abdeckung mit den digitalen Signalen nicht zu gewährleisten ist. Über 200.000 DAB-Radios, die für DAB+ nicht mehr taugen (aber immerhin noch UKW konnten), landen nun im Müll, von den Abermillionen UKW-Geräten mal ganz zu schweigen. Ein Horrorszenario…

Zumindest auf lokaler Ebene ist UKW nach wie vor nahezu unersetzlich. Es erfüllt seinen Zweck absolut und klingt oftmals sogar besser als so mancher digital-komprimierter DAB-Sender. Millionen nach wie vor vorhandene UKW-Geräte bilden die ultimative Berechtigungsgrundlage zur Aufrechterhaltung des UKW-Verbreitungsweges…

Natürlich darf und soll die digitale Infrastruktur weiter ausgebaut werden, hier wäre aber eine Breitbandoptimierung wichtiger als ein “neuer”, individueller Standard, der nach dem nächsten “+” im Namen nur wieder millionen Tonnen Elektroschrott produzieren wird….

Man ist auf jeden Fall gut beraten, sich zumindest einen handelsüblichen FM-Transmitter zuzulegen, um irgendwann seine alten Dampfradios noch versorgen zu können…

Weiterlesen bei Taz.de

KategorienMedien

Neulandradio: Radio BOB!

3. Oktober 2016 Keine Kommentare

Radio BOB! ist der sogenannte “Rock’n'Pop”-Sender, der ebenfalls bundesweit ueber das Digitalradiosystem DAB+ empfangbar ist. Im Rahmen dieses doch (noch) recht limitierten Programmpakets bildet er eine kleine, positive Besonderheit, denn hier laufen meistenteils erdige, gitarrenlastigere Songs aus den letzten ca. 20 Jahren.

Ab und zu gibt es mal einen 80er-Oldie, aber immerhin nicht immer von der ganz abgedroschenen Sorte. Die Chancen, Bands wie die Dave Matthews Band, Creed, Bush, Live, Semisonic, Foo Fighters und aehnliche mal wieder zu hoeren, sind hier besonders hoch. Wenn dazwischen nur nicht die auch aus dem “normalen” Radio zu altbekannten Songs von Extreme oder Nickelback waeren…

Werbung gibt es leider auch, gluecklicherweise aber nicht zu umfangreich und daher meistens noch ertraeglich. Die Moderationen sind oftmals flapsig-kumpelhaft, manchmal werden aber auch eher sachlich-angehauchte Geschichten ueber Bands oder Songs erzaehlt. Rudimentaere Nachrichten gibt es auch.

Alles in allem kann man das mal hoeren (in Hessen auch ueber normales UKW), denn eine Abwechslung ist es allemal!

KategorienMedien

Neulandradio: Popstop.eu

27. September 2016 Keine Kommentare

Frank Laufenberg, Radio-Ikone und Teil des kultigen WWF-Club-Trios, ist der Kopf des ambitionierten Webradioprojektes “Popstop“. Er erklaert den Sender mit folgenden Worten:

“‘PopStop – das Musikradio’ möchte die Vielfalt zurück in das Radio bringen, eine Vielfalt, die nicht nur mir fehlt. Wir können das Radio nicht neu erfinden – aber wir können die guten Bestandteile, die es hatte, wieder zurückholen. Inhalte aus den Tagen vor „Radio GaGa“.
Wie warnte Queen 1984 so richtig: ‚Radio – don’t become some background noise‘. Das ist es leider geworden. Aber Queen singen auch: ‚Radio what’s new? Radio, someone still loves you‘.
Genau diese Radioliebhaber und Musikinteressierten will ‘PopStop’ ansprechen.” Quelle: Popstop.eu

Dieser Sender wendet sich an die Liebhaber des klassischen Radios. Ruhige Moderationen, ausgespielte Titel, Musikmoderationen mit viel Sachverstand und Geschichten, die Titel und Menschen verbinden. Natuerlich werden hier meistenteils Oldies gespielt, aber eben auch solche, die nicht alltaeglich im “normalen” Radio laufen.

Frank Laufenberg hat eine illustre Moderatorengruppe um sich versammelt, unter anderem koennen dort (neben seiner eigenen) viele kultige Radiostimmen aus alten Zeiten gehoert werden. Dieses kleine Webradio ist eine Oase fuer Radionostalgiker, die sich zurecht daran erfreuen, dass die “alten Recken” noch immer aktiv sind…

KategorienMedien

Neulandradio: Absolut Relax

27. September 2016 Keine Kommentare

Ein neues, internettes Radio wurde angeschafft (wie berichtet) und somit ergibt sich eine neue Programmvielfalt. Die Tatsache, nicht auf lokales UKW angewiesen zu sein, verhilft zum Entdecken “neuer” Sender. Ein paar davon moechte ich hier in der naechsten Zeit kurz vorstellen…

Ich habe jetzt mal eine Weile “Absolut Relax” via DAB+ mitlaufen lassen. Hierueber ist dieses Musikprogramm bundesweit empfangbar. Der Sender hat durchaus Vorteile: Ausgespielte, ungeschnittene (!) Songs, Nachrichten zur vollen Stunde, kaum oder keine Werbung.

Die Titelauswahl ist allerdings hart an der Grenze zum “normalen” Radio, ueberschreitet diese auch sehr haeufig, sie birgt aber dennoch zumindest manchmal Überraschungen in sich…

Alles in allem wirkt das alles ziemlich brav. Hätte ich DAB+ im Auto, wäre das ein Sender, der in den Werbepausen anderer Sender zur Überbrückung derselben angewählt werden würde…

KategorienMedien